Gärtnern im März - Lilienweg Blog

Gärtnern im März

„Im Märzen der Bauer die Rößlein einspannt. Er setzt seine Felder und Wiesen in Stand. Er pflüget den Boden, er egget und sät und rührt seine Hände früh morgens und spät.“

Früher dachten wir das im März das Gartenjahr erst beginnt und haben die Aussaat und Vorzucht auf diesen Monat fokussiert. Da kamen dann im April die Gartennachbarn schon mit großen Tomatenpflanzen und anderem vorgezogenem Gemüse. Unsere Erträge hielten sich in diesen Jahren in Grenzen. Doch auch wer im Februar nicht schon vorgezogen hat… Es ist noch nicht zu spät!

Nun beginnt die Zeit den Garten vom Winter zu befreien. Staudenbeete können vom Mulch befreit werden, damit die ersten, spärlichen Sonnenstrahlen den Boden erwärmen können. Doch Obacht ist von Nöten, denn die ersten, zarten Triebe strecken schon Ihre Köpfe aus dem Boden hervor.

Gemüsegarten

Vorziehen

  • Fenchel
  • Tomate
  • Saatkartoffeln

Aussaat im Freiland

  • Lauchzwiebel
  • Möhre
  • Pastinake
  • Radieschen
  • Rettich
  • Salat
  • Salatrauke
  • Schalerbse

Ziergarten

Stauden zurückschneiden

Oberirdische Pflanzenteile, die als Futterreserve für Vögel oder einfach aus ästhetischen Gründen stehen gelassen wurden können nun zurückgeschnitten werden.

Stauden teilen

Alte, verhorstete Stauden können nun aufgenommen und geteilt werden.
Stauden, die im Frühjahr blühen sollten aber erst im Herbst geteilt werden.

Rosen schneiden

Öfterblühende (remontierende) Rosen können im März einen kräftigen Rückschnitt erhalten. Dies führt zu einer üppigeren Blüte im Jahr. Ein guter Zeitpunkt für den Rückschnitt wird durch das Öffnen der Blütenknospen der Forsythien angezeigt.

Mulchen

Die Mulchdecke kann jetzt von den Beeten entfernt werden, damit der Boden abtrocknen kann und Schimmelpilzbildung vermieden wird.

Neupflanzungen vorbereiten

Für Neupflanzungen sollte nun der Boden im Staudenbeet tiefgründig gelockert und Unkrautwurzeln entfernt werden. Die Arbeit, die man sich im Frühjahr mit der Unkrautbeseitigung (Quecke, Girsch,etc) macht erspart einem einem im Sommer viele Mühen.

Bäume

Umpflanzen

Der März ist der letzte Termin um Bäume und Sträucher umzupflanzen. Bei vielen, empfindlichen Arten besteht die Gefahr, das diese sonst nicht richtig anwachsen.

Schneiden

Wer im Herbst seine Bäume nicht ausgelichtet hat, kann dies nun noch tun.

Sträucher

Kältemepfindliche Sträucher pflanzen

Um den Sträuchern einen gewissen Vorsprung zu geben sollten nun Sommerflieder und Lavendel gepflanzt werden. Dann können diese noch bis zum Herbst gut einwurzeln ud werden widerstandsfähiger gegen Frost.

Hecken

Immergrüne Pflanzen benötigen nun besonders bei trockener Witterung ausreichend Feuchtigkeit. Ab und an sollte nun also gegossen werden.

Rasen

Vertikutieren

Um eine gute, dichte Grasnarbe zu erhalten bietet es sich an diesen im März zu vertikutieren. Dazu sollte der Rasen aber unbedingt trocken sein.

Abharken und Düngen

Der Rasen braucht nun Licht und Dünger um sich von den Strapazen des Winters zu erholen.

Einen Kommentar schreiben

Folgende Tags sind im Kommentar erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>