Gärtnern im Juni - Lilienweg Blog

Gärtnern im Juni

Im Juni ist nun der Frühsommer im Übergang zum Hochsommer. Üppiges Pflanzenwachstum lässt den Garten an allen Orten sprießen. Mit dem üppigen Wuchs vermehren sich zu dieser Zeit aber auch besonders gerne Schädlinge wie Läuse und Schnecken. Eine gute Zeit also regelmäßig nach den Pflanzen zu sehen oder auch mit Schachtelham-Brühe, Reinfarn-Tee oder Brennessel-Jauche die Abwehrkräfte der Pflanzen zu unterstützen. Oft werden eben geschwächte Pflanzen von Schädlingen besonders gerne befallen.

Nun muss auch der Rasen regelmäßig gemäht werden, damit dieser eine dichte Grasnarbe erhält. Besonders bewährt hat sich hierfür der Einsatz eines Hand- oder Spindelmähers. Neben der körperlichen Ertüchtigung schneidet dieser den Rasen und schlägt ihn nicht ab, wie es der motorbetriebene Mäher macht.

Der anfallende Rasenschnitt kann sehr gut in dünnen, lockeren Schichten als Mulchdecke im Garten verwendet werden.

Mit dem 24. Juni sollte auch die Spargel- und Rhabarberernte enden. Der Rabarber dankt die Schonung mit weiterem üppigen Wuchs im nächsten Jahr.

Gemüsegarten

Aussaat im Freiland

  • Fenchel
  • Gurke
  • Mangold
  • Möhre
  • Pastinake
  • Radieschen
  • Rote Beete
  • Rotkohl
  • Salat
  • Salatrauke
  • Schalerbse
  • Stangenbohne
  • Zucchinni

Bäume

Schneiden

An jungen Obstbäumen kann nun ein Sommerschnitt durchgeführt werden.

2 Kommentare

  1. katja sagt:

    Ihr gebt Euch so große Mühe! Total süß von Euch!
    Es macht immer wieder Spaß auf diese Seite zu gucken.
    Gruß Katja!!!

    ... am 12. Juni 2013
  2. Markus Söth sagt:

    Hallo Katja,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Wir freuen uns immer wenn die Seite anderen einen Freude bereitet.
    Wir arbeiten weiter am Ausbau der Seite mit immer neuen Informationen.
    Gruß
    Markus & Silke

    ... am 12. Juni 2013

Einen Kommentar schreiben

Folgende Tags sind im Kommentar erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>